Die Fünf Regeln:

  1. Iss regelmäßig
  2. Iss genug
  3. Nicht mehr als 150g Kohlenhydrate pro Tag
  4. Mindestens zwei Liter Wasser
  5. Mindestens sieben Stunden Schlaf

Iss regelmäßig und genug
Nur, wenn Du auch nach der Gewichtsabnahme regelmäßig und ausreichend isst, wirst Du dauerhaft ein entspanntes Ernährungsverhalten beibehalten können. Heißhunger kommen dann nicht mehr vor und auch die Verlockungen, die überall lauern, sind nicht so verlockend, wenn Du gesättigt und zufrieden bist.

Ich kenne Leute, die sich einmal im Monat einen Tag lang ganz bewusst verlocken lassen. Da ist ihnen langkettig oder kurzkettig so dermaßen egal, da essen sie alles, was ihnen nur einfällt. Die Idee gefällt mir total, denn damit hört jede Art der „Entbehrung“ endgültig auf. Man kann alles auf diesen Tag schieben, was man sonst, der Vernunft halber, lieber lässt. Allein die Vorfreude macht schon sehr fröhlich. Und an diesem Tag macht einen sowohl das Essen total vergnügt, als auch das Liegenlassen, wenn man plötzlich denkt „och, so toll ist das nun auch wieder nicht“.

Nicht mehr als 150g Kohlenhydrate
Zu allem, was wir bisher gegessen haben, Obst, Gemüse, Pilze, Nüsse, Fisch, Fleisch, Eier, Milchprodukte, findet bei K149 auch noch ne wirklich anständige Portion Kartoffeln bequem einen Platz, obwohl K149 theoretisch immernoch ein Low-Carb-Programm ist, wenn man sich die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung so ansieht. Interessiert uns diese Kategorisierung wirklich? Also mir ist sie herzlich egal, wenn ich so satt, zufrieden und voller Energie bin, wie ich nur sein kann. Manchmal weiß ich kaum, womit ich die 150g noch füllen soll. Muss ich auch nicht.

Mini-Update: Ich habe die Vollkornprodukte rausgenommen, denn ich bin mittlerweile fest davon überzeugt, dass wir ohne Getreide bedeutend gesünder leben. Mit einer Ausnahme: In meiner täglichen Ernährung hat sich die Haferkleie einen Platz ergattert, denn sie hat eine Handvoll Supertricks auf Lager. Betti vom Happycarb-Blog erklärt das wunderschön: Haferkleie – nicht sexy, aber dafür sehr gesund.

Mindestens zwei Liter Wasser und nicht weniger als sieben Stunden Schlaf
Genug trinken und schlafen ist gesund. Es gibt absolut keinen Grund, nach dem Gewichtsverlust daran irgendwas zu verändern. Oder hast Du Dir während des Abnehmens irgendwann gewünscht, Du wärst so wahnsinnig gern mal wieder ein bisschen weniger ausgeschlafen?

Und was darf ich jetzt essen?
Iss gesundes, leckeres Essen aus guten Zutaten, die auch Deine Urgroßmutter als Lebensmittel erkannt hätte, und vergiss die Ballaststoffe nicht, nur, weil Du jetzt Dein Wunschgewicht hast. Wenn Du Bio bekommen kannst, nimm Bio, und mach einen weiten Bogen um den hochverarbeiteten Kram. Ich glaube, Du hast während des Abnehmens gelernt, was Dir gut tut und – vor allem – wieviel Zucker Du gar nicht brauchst.

Gibt es Verbote?
Nö. Guten Appetit!